anime no tomodachi ...
...    

Welcome Back, Mr. McDonald

    ...

Index A-Z ] [ Inhalt ] [ Daten ]

Komödie, Japan 1997, OmU

...
Short Line

Inhalt:

In einem Tokioer Rundfunkstudio soll jeden Moment ein Live-Hörspiel beginnen. Doch aus einer Laune heraus zeigt sich die Sprecherin der Hauptrolle unzufrieden mit ihrem Rollennamen. So nehmen ihre Veränderungen immer abstrusere Formen an, und aus der Liebesromanze wird zusehends ein actionreiches Abenteuer, das Zuhörer und Sprecher gleichermaßen fordert...

Koki Mitani beweist mit seinem Langfilmdebüt durchaus Gespür für spaßige Situationskomik und witzige Dialoge. Seine originelle Farce lebt vor allem von den starken Darstellerleistungen, von denen man manchmal tatsächlich den Eindruck gewinnt, als würde vor der Kamera tatsächlich improvisiert.

Ausführlicher Text:

Hahnenkämpfe unter den Schauspielern und technische Pannen sorgen in einem Radiostudio bei der Live-Übertragung eines Hörspiels für Chaos und Aufregung. Komödie.

Kurz vor der Live-Produktion eines braven Radiohörspiels kommt es zu Turbulenzen, denn die Hauptdarstellerin ist mit ihrer Rolle nicht mehr zufrieden. Als Personen und Handlung plötzlich abgeändert werden müssen und sich die rührselige Romanze blitzschnell zum reisserischen Abenteuer wandelt, erreicht das Chaos im Studio ungeahnte Dimensionen.
Kiko Mitanis genialer Klamauk Rajio no jikan, international bekannt als Welcome Back, Mr. McDonald, zählt zu den witzigsten Produktionen des neueren asiatischen Kinos und wurde an der Berlinale ausgezeichnet.

Im grössten Radiosender des Landes hat der Countdown begonnen: In fünf Minuten startet die Live- Sendung des neuen Hörspiels „Die Frau des Schicksals“. Doch plötzlich ist die Hauptdarstellerin Nokko (Keiko Toda) mit ihrer Rolle nicht mehr zufrieden. Anstatt Ritsuko will sie nun Mary Jane heissen und diese soll statt einer japanischen Dorfbewohnerin eine amerikanische Star-Anwältin sein. Das schafft Unruhe im Studio, und um die Sendung zu retten, willigt der Produzent Ushijima (Masahika Nishimura) widerstrebend ein. Doch als die Drehbuchautorin Miyako (Kyoka Suzuki) die Änderungen im Skript schleunigst vornimmt, wird klar, dass die Handlung nach New York verlegt werden muss. Und plötzlich wollen auch die anderen Darsteller neue Rollen - alle werden nun Amerikaner, und der Hauptdarsteller Jo (Toshiyuki Hosokawa) will nach Fast-Food-Vorbild Donald McDonald heissen. Während die Übertragung bereits läuft, schreibt Miyako wild an ihrem Skript, das sie bald nicht mehr erkennt. Denn aus ihrer zarten, autobiographischen Romanze wird zusehends ein lärmiges Action-Abenteuer im Hollywood-Stil. Dieses verlangt nach allerhand Geräuschen, doch das Tonarchiv ist abgeschlossen. Also ruft man einen alten Wachmann (Shunji Fujimura), der früher Geräuschemacher war, zu Hilfe. Bald stellen Toilettenspülungen berstende Staudämme dar, und ein Staubsauger verkörpert eine Rakete. Das Chaos nimmt absurde Formen an.

Rajio no jikan - wörtlich: „Radiozeit“ - war ursprünglich ein Theaterstück über eine Hörspielproduktion, doch Kiko Mitani spielt in seinem Regiedebüt auch die Trümpfe des Mediums Film aus: „Welcome Back, Mr. McDonald ist eine bravouröse Komödie der Entlarvung der Töne durch das Bild“, schwärmte Martin Girod in der „Neuen Zürcher Zeitung“. Neben dem universellen Klamauk stellt Mitanis Film eine Satire über die Ordnungsliebe seiner Landsleute dar, aber auch über die Bereitschaft, japanische Traditionen und Klischees fallen zu lassen - nur um sie gegen amerikanische Massenkultur einzutauschen. An der Berlinale 1998 mit dem „Don Quichote Preis“ ausgezeichnet, hat Mitanis Komödie weltweit einen Kulterfolg verbucht. SF DRS zeigt Rajio no jikan in der Originalversion mit deutschen Untertiteln. (Text: Schweiz 1)


Short Line


Film-Daten

   
Titel: Welcome Back, Mr. McDonald
Originaltitel: Rajio no jikan
   
  Komödie, Japan 1997, OmU
   
Regie: Koki Mitani
Drehbuch: Koki Mitani
Kamera: Kenji Takama, Junichi Tozawa
Musik: Takayuki Hattori
Produzent: Takashi Ishihara, Hisao Masuda, Chiaki Matsushita, Kanjiro Sakura
Darsteller: Darsteller: Toshiaki Karasawa (Regisseur), Kyoka Suzuki (Miyako, Autorin), Masahiko Nishimura (Ushijima, Produzent), Keiko Toda (Nokko, Hauptdarstellerin), Shunji Fujimura (Wachmann, Geräuschemacher), Takehiko Ono, Shiro Namiki, Yasukiyo Umeno, Jun Inoue, Yoshimasa Kondo, Hiromasa Taguchi, Moro Morooka, Akira Fuse, Toshiyuki Hosokawa, Ken Watanabe
   
Sendedaten: Donnerstag, 29.03.2001, 23:15 - 01:00, Schweiz 1
  Sonntag, 05.10.2003, 02:50 - 04:35, Schweiz 1

up exit
       
...     Home : Verein : Service : Jpn. Filme im dt. TV : Welcome Back Mr. McDonald Webmaster     ...