anime no tomodachi ...
...    

Hiroshima mon amour

    ...

Index A-Z ] [ Inhalt ] [ Daten ]

Drama, Frankreich/Japan 1959, 86 min, FSK 16

...
Short Line

Inhalt:

Eineinhalb Jahrzehnte nach dem Abwurf der Atombombe auf Hiroshima: Eine Franz�sin verliebt sich in in einen Japaner. Durch die Aff�re wird sie an ihre Liebe zu einem Deutschen w�hrend des Zweiten Weltkriegs erinnert...

Alain Resnais inszenierte mit seinem ungew�hnlichen Kino-Deb�t die Geschichte einer unm�glichen Liebe nach Marguerite Duras. Der Film beginnt mit Bildern von sich umarmenden Menschen. Auf der in Gro�aufnahme abgebildeten Haut sieht man bald Wasser-, bald Sandperlen: die menschliche Haut als W�stenlandschaft. Eine sehr pers�nliche, poesievolle Auseinandersetzung mit dem Grauen, mit der Gewalt, mit dem Tod. Ungew�hnlich ist die Balance von Worten, Bildern, Musik, wie sich Vergangenheit und Gegenwart mischen und zu einem neuen Zeitbegriff werden. (Text: Tele 5)

Alternativer Text:

Eine franz�sische Filmschauspielerin ist zu Dreharbeiten f�r einen Antikriegsfilm nach Hiroshima gekommen. Kurz vor ihrer Abreise verliebt sie sich in einen japanischen Architekten. Die leidenschaftliche Liebesnacht mit ihm weckt in ihr die Erinnerung an ihre erste Liebe, einen deutschen Soldaten, der am Tag der Befreiung vor ihren Augen erschossen wurde. (Text: arte)

Ausf�hrlicherer Text:

Hiroshima 1957: Zwei Menschen umschlingen sich, streicheln ihre nackte, unversehrte Haut - in dieser Stadt, deren entsetzliche Vergangenheit �berall und zu jeder Minute gegenw�rtig ist. Eine franz�sische Filmschauspielerin und ein japanischer Architekt erleben eine leidenschaftliche Liebesnacht miteinander. Der nackte K�rper des japanischen Geliebten ruft in der Frau die Erinnerung an die erste Liebe ihres Lebens wach. Er war deutscher Besatzungssoldat in ihrem Heimatort und wurde am Tag der Befreiung vor ihren Augen erschossen. Sie selbst wurde zum Zeichen der Schande kahl geschoren, von ihren Eltern im Keller versteckt und dann heimlich nach Paris gebracht. Sie erz�hlt dem Japaner davon. Auch ihre gegenw�rtige Liebe scheint keine Zukunft zu haben. Beide sind verheiratet, und in 24 Stunden geht das Flugzeug der Frau zur�ck nach Paris. Doch ihr japanischer Geliebter m�chte sie nicht so einfach aufgeben. Ihnen bleiben 24 Stunden, um sich in den Stra�en Hiroshimas zu verlieren und wieder zu finden, um die M�glichkeit der Liebe ins Auge zu fassen und wieder zu verwerfen. Gegenwart und Vergangenheit, pers�nliche Geschichte und die Geschichte der Orte vermischen sich. Die Franz�sin wei�, dass man vergessen muss, um �berleben zu k�nnen. Und sie bef�rchtet, dass auch diese, jetzt so gegenw�rtige Liebe bald verblassen wird.

Der Film gilt als Meisterwerk der Nouvelle vague und ist zugleich der erste Spielfilm von Alain Resnais. Mit dem Drehbuch beauftragte er die Schriftstellerin Marguerite Duras (Der Liebhaber). Auch f�r sie war es eine Premiere. Die Verfilmung, die ihr 1961 eine Oscar-Nominierung einbrachte, verhalf ihr zu Weltruhm und etablierte sie auch als Drehbuchautorin. Resnais und Duras, beide Vertreter einer untergr�ndigen, komplexen Erz�hlweise, arbeiteten w�hrend der Entwicklung des Buches eng zusammen. Der Regisseur ermutigte die Duras, literarisch zu schreiben. So entstand ein ungew�hnlicher, poetischer Liebesfilm, dessen Thema das Erinnern und das Vergessen ist. Er l�sst die Liebenden in die Vergangenheit eintauchen und verschr�nkt so Gegenwart und Vergangenheit, Krieg und Frieden, Frankreich und Japan, nationale und pers�nliche Traumata.

Hiroshima, mon amour wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 1960 mit dem „New York Film Critics Circle Award“ f�r den besten ausl�ndischen Film. Die eindrucksvolle Filmmusik wurde von Giovanni Fusco komponiert, der noch einmal bei Der Krieg ist vorbei (1966) mit Resnais zusammenarbeitete und unter anderem mehrmals f�r Michelangelo Antonioni Filmmusiken schuf. (Text: arte)

up exit
Short Line


Film-Daten

   
Titel: Hiroshima mon amour
Originaltitel: Nijushi – Jikan ni Joji
   
  Drama, Frankreich/Japan 1959, 86 min, FSK 16
   
Regie: Alain Resnais
Buch: Marguerite Duras
Kamera: Sacha Vierny, Takahashi Michio
Musik: Giovanni Fusco, Georges Delerue
Schnitt: Jasmine Chasney, Henri Colpi, Anne Sarraute
Produktion: Argos Films
Produzent: Samy Halfon, Sacha Kamenka, Anatole Dauman, Shirakaira Takeo
Darsteller: Emanuelle Riva (Sie) , Eiji Okada (Er), Stella Dassas (Mutter), Pierre Barbaud (Vater), Bernard Fresson (deutscher Liebhaber)
   
Sendedaten: Dienstag, 13.01.1998, 23:55 - 01:30, VOX
  Sonntag, 06.08.2000, 23:10 - 00:35, Schweiz 1
  Samstag, 21.07.2001, 02:05 - 03:30, Schweiz 2
  Donnerstag, 18.11.2004, 22:05 - 23:30, arte
  Mittwoch, 24.11.2004, 01:30 - 03:00, arte
  Montag, 27.03.2006, 22:00 - 23:45, Tele 5
  Sonntag, 06.04.2014, 22:05 - 23:30, arte

up exit
       
...     Home : Verein : Service : Jpn. Filme im dt. TV : Hiroshima mon amour Webmaster     ...