anime no tomodachi ...
...    

Speed Racer

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ Inhalt ] [ Bilder-Galerie ] [ Daten ] [ Episodenguide ]

...
  1. Die Auto-Akrobaten
  2. Der Doppelgänger
  3. Das Wüstenrennen
  4. Die Schatzräuber

Die oberen vier Folgen sind die Episodentitel der TV-Ausstrahlung in der ARD von 1971. Hier folgen die Episodentitel der 1996 erschienenen fünf Videos der Serie:

  1. Episoden-Info Ein mörderisches Rennen Teil 1
  2. Episoden-Info Ein mörderisches Rennen Teil 2
  3. Episoden-Info Der Maskierte Teil 1
  4. Episoden-Info Der Maskierte Teil 2
  5. Episoden-Info Blick in die Zukunft
  6. Episoden-Info Der Geheimcode Teil 1
  7. Episoden-Info Der Geheimcode Teil 2
  8. Episoden-Info Am Rad der Geschichte
  9. Episoden-Info Das Idol
  10. Episoden-Info Goldtransport Teil 1
  11. Episoden-Info Goldtransport Teil 2
  12. Die Entdeckung Teil 1
  13. Die Entdeckung Teil 2
  14. Die grosse Herausforderung

Speed mit seinem Mach 5, dem legendären Super-Rennwagen

Speed Racer




Short Line

 

Inhalt:

Speed Racer Eigentlich fährt der draufgängerische Speed mit seinem Wunderauto „Mach 5“ Rennen. Aber mit den ganzen nützlichen Gimmicks, die in seinem Auto eingebaut sind, lassen sich auch ganz andere Dinge bewerkstelligen. Dazu muß man nur die gewünschte Funktion auf einer Art Wählscheibe auslösen. So können dann prima Verbrecher und sonstige Bösewichte eingefangen werden.

Speed Racer Speed Racer war der erste Action-Anime, der in Deutschland gezeigt wurde und ist somit ein echter Oldie. Damals gingen die teilweise selbsternannten Moral- und Tugendwächter gleich reihenweise auf die Barrikaden und haben es schließlich geschafft, die Serie absetzen zu lassen. Nach heutigen Mäßstäben verwunderlich, aber es gab schließlich noch ein paar Jahre früher einen ähnlichen Aufstand wegen der Sesamstraße aus Amerika. Jahrzehnte später tauchte Speed Racer nochmal auf RTL auf, unscheinbar unter all den anderen Serien.

Speed Racer ist für Amerikaner das, was für die Deutschen Heidi ist. Viele kennen es, auch Leute, die noch nie etwas von Anime gehört haben. Und sehen sie einen anderen Anime, denken sie dabei sofort an Speed Racer.

up



Short Line


  Speed Speed mit Sparky, seinem Mechaniker  
  Trixi, Speeds Freundin Speed schraubt an seinem Wagen  
  Der fiese Gegenspieler von Speeds Vater versucht an dessen geheime Pläne zu kommen Speeds Vater, der geniale Autokonstrukteur  

up



Short Line

 

Daten:


Originaltitel: Mach Go Go Go!
Engl. Titel: Speed Racer
Erstausstrahlung in Japan: 02.04.1967 - 31.03.1968
   
Regie: Hiroshi Sasagawa, Tatsuo Yoshida
Buch: Tatsuo Yoshida
Musik: Nobuyoshi Koshibe
Animation: Ippei Kuri, Hiroshi Sasagawa
Art Direction: Ippei Kuri, Hiroshi Sasagawa
Produktion: Studio Tatsunoko, Yumiko Production
   
Bemerkung: 14 Folgen der Serie sind in Deutschland auch auf Video erschienen.
   
Sendedaten im deutschen TV: 18.11.1971 - 23.12.1971, ARD/SDR
  ca. Februar 1994, 11:00 Uhr, RTL

up



Short Line

 

Episodenguide:

Text und Bilder: Markus

 

Speed mit seinem Vater in dessen Auto, dem Mach 5 Folge 1: Ein mörderisches Rennen Teil 1
Der junge Speed Racer hat nur einen Wunsch: Er möchte unbedingt Profi-Rennfahrer werden. Das Zeug dazu hat er, er gilt als einer der besten Rennfahrer seiner Gegend, und mit dem Auto seines Vaters ist er fast unschlagbar. Sein Vater, ein genialer Konstrukteur, hat den Prototypen „Mach 5“ entworfen, ein Wunderauto, das schneller als alle anderen Wagen fährt. Als er den Mach 5 jedoch noch weiter verbessern will, verliert er seinen Job als Konstrukteur bei einer großen Autofirma, weil deren Chefingenieur nicht an den Erfolg der Pläne glaubt.

Speed wird während des Autorennens von der Straße gedrängt Trotzig will Speeds Vater seine Pläne für den revolutionären neuen Motor nun allein umsetzen. Um das dafür notwendige Geld aufzutreiben, fährt Speed mit dem Mach 5 bei einem Autorennen mit. Aber der zwielichtige Chefingenieur des Autokonzerns hat längst Ganoven auf Speed und seinen Vater angesetzt, die versuchen, die Pläne zu stehlen. Die ersten Versuche schlagen fehl, doch dann kommt heraus, dass die Pläne mit unsichtbarer Schrift ausgerechnet auf der Windschutzscheibe stehen, mit der Speed in seinem Mach 5 das Rennen fährt. Und schon haben die Ganoven die meisten anderen Fahrer ausgeschaltet und bedrängen Speed, aufzugeben...
up

 

Speeds Freundin Trixi unterstützt ihn aus der Luft Folge 2: Ein mörderisches Rennen Teil 2
Speed wird während des Autorennens bei hoher Geschwindigkeit von der Straße gedrängt. Er fährt einen steilen Abhang hinunter, aber da sein Mach 5 Rennwagen auch geländegängig ist, hat er keine Probleme, die Straße wieder zu erreichen und das Rennen weiterzufahren. Seine Freundin Trixi beobachtet ihn währenddessen aus einem Kleinflugzeug von oben und warnt ihn per Funk vor dem Bösewicht Acey Ducey und seinen Leuten, die sicher noch nicht aufgeben werden und weiter die Pläne auf seiner Windschutzscheibe stehlen wollen.

Trotz des gewonnenen Rennens hat Speeds Vater etwas dagegen, dass Speed Rennfahrer wird Speed liegt inzwischen wieder in Führung, ist aber gleichauf mit seinem Hauptkonkurrenten. Da müssen beide die Straße verlassen, da ihnen die Ganoven von vorne den Weg abschneiden. Im unwegsamen Gelände in den Bergen stürzt Speeds Rennfahrer-Konkurrent nach einem riskanten Fahrmanöver in einen Vulkanschlot. Speed riskiert sein Leben und kann ihn retten, unterdessen wird Trixis Flugzeug von den Verbrechern abgeschossen. Sie kann sich zwar mit dem Fallschirm retten, wird am Boden aber als Geisel genommen. Speed und sein Konkurrent können die Gauner überwältigen, aber deren Anführer Acey Ducey kann mit Speeds Mach 5 entkommen. Speed verfolgt ihn und schafft es, ihm den Wagen wieder wegzunehmen. Er fährt das Rennen weiter, überholt alle anderen Fahrer und gewinnt schließlich. Doch die Freude währt nur kurz, denn das Rennen wird wegen der Unregelmäßigkeiten für ungültig erklärt. Auch wenn Speed die 5000 Dollar Siegprämie nun doch nicht bekommt, um seinem Vater damit zu helfen, seinen neuen Motor zu konstruieren, ist sein Vater immerhin froh, dass seinem Sohn nichts passiert ist. Zwar ist die Windschutzscheibe mit den Konstruktionsplänen bei dem Rennen kaputt gegangen, aber der Vater hat die Pläne noch alle in seinem Kopf. Speed darf dagegen immer noch nicht Rennfahrer werden, trotz des gewonnenen Rennens.
up

 

Der geheimnisvolle Racer X Folge 3: Der Maskierte Teil 1
Speed sieht bei einem Ausflug mit seiner Freundin Trixi zufällig Racer X, einen geheimnisvollen maskierten Rennfahrer, der jedes seiner Rennen gewinnt, aber niemand weiß, wer er in Wirklichkeit eigentlich ist. Zudem gibt es böse Gerüchte um ihn, denn immer wenn er an einem Rennen teilnimmt, passieren merkwürdige Unfälle, aber es wurde nie bewiesen, dass Racer X Schuld daran ist.

Speed und Racer X liefern sich ein nächtliches Duell im Regen Währenddessen bieten Speeds Vater gleich zwei Rennställe viel Geld, wenn sein Sohn bei ihnen als Rennfahrer unter Vertrag käme. Speeds Vater lehnt jedoch ab, weil er Speed noch für zu unerfahren für den Profi-Rennsport hält. Als er abends mit Speed in einen Streit darüber gerät, erzählt er ihm von seinem ältesten Sohn, Speeds Bruder. Als der 18 war, nahm er gegen den Willen seines Vaters an einem Rennen teil, das er auch fast gewonnen hätte. Doch unmittelbar vor Ende des Rennens kam er durch einen Fahrfehler von der Fahrbahn ab und überstand den Unfall nur mit viel Glück unverletzt. Mit seinem Vater geriet er aber so sehr in Streit, dass er fortging und sich nie wieder gemeldet hat.

Speed erhält tags darauf einen Brief von Racer X, der ihn darin bittet, nicht an dem Rennen teilzunehmen. Speed denkt aber gar nicht daran, sondern will sich erst recht mit Racer X messen. Als nachts ein fürchterliches Unwetter losbricht, macht sich Speed mit seinem Mach 5 auf, um mehr Erfahrung für das nächste Rennen zu gewinnen. Racer X hatte wohl den gleichen Einfall, denn unterwegs treffen sich die beiden Kontrahenten. Sie liefern sich bei regennasser Straße ein packendes Rennen und fahren beide am Limit.
up

 

Racer X rettet Speed das Leben Folge 4: Der Maskierte Teil 2
Speed kommt während des nächtlichen Duells mit Racer X ins Schleudern und hat einen Unfall. Racer X rettet ihn und nimmt den Bewußtlosen mit auf sein Hotelzimmer. Dort kommt er am nächsten Morgen zu sich, entdeckt die Maske von Racer X, wird in diesem Moment jedoch von zwielichtigen Gangstern überfallen, die ihn für Racer X halten. Sie entführen Speed und bringen ihn in ihr Versteck. Es stellt sich heraus, dass hinter der Entführung der kriminelle Besitzer des Renn-Teams Alpha steckt, der seine Konkurrenten mit allen Mitteln ausschalten will. Trixi und Racer X können Speed jedoch aufspüren und kommen gerade rechtzeitig um ihn zu retten, bevor das Versteck der Entführer in Flammen aufgeht. Racer X warnt Speed noch einmal davor, an dem nächsten Rennen teilzunehmen, weil er die schmutzigen Tricks des Teams Alpha kennt und Speed der Gefahr nicht aussetzen will. Speed hat noch immer keine Ahnung, dass der geheimnisvolle Racer X in Wirklichkeit sein großer Bruder ist.

Speed hat das Rennen gewonnen Der Tag des Rennens ist gekommen und Speed nimmt doch daran teil, gegen den Willen seines Vaters. Speed, Racer X und der Fahrer des Teams Alpha liegen in Führung. Die ersten Sabotageversuche von Team Alpha scheitern. Als Racer X kurz vor Schluß des Rennens einen Unfall hat, bricht Speed das Rennen ab und eilt ihm zu Hilfe. Racer X drängt ihn jedoch, das Rennen weiter zu fahren und zu gewinnen. Auch er selbst setzt das Rennen fort. Speed schafft das Unmögliche und gewinnt das Rennen vor Racer X und dem Fahrer von Team Alpha. Daraufhin erlaubt ihm sein Vater endlich, Profi-Rennfahrer zu werden.
up

 

Folge 5: Blick in die Zukunft
Diese Folge ist offenbar eine in den USA produzierte und gezeichnete spätere Fortsetzung der Serie, die nur die grobe Rahmenhandlung der japanischen Originalserie fortsetzt, ohne aber ihren Charme zu behalten. Das Ergebnis war eine Actionserie im typischen US-Stil dieser Zeit.

Racer X ist zu einem Geheimagenten geworden, der mit diversen technischen Tricks im James-Bond-Stil ausgestattet ist. Speed Racers Auto hat sich ebenfalls verwandelt, und seine Freundin Trixi hat gar ein völlig neues Aussehen im typisch amerikanischen Comic-Stil erhalten.

Ein geldgieriger Verbrecher aus der Zukunft läßt seine Schergen in die Vergangenheit reisen, um Speed Racers Freund und Mechaniker Sparkey zu entführen, der in der Zukunft mal ein großer Erfinder werden wird. Speed Racer und Racer X reisen mit einer Zeitmaschine aus dem Bestand von Racer X in die Zukunft, um Sparkey zu helfen. Dort haben sie es mit diversen mutierten grünen Monstern und überdimensionalem Kampfmaschinen zu tun.
up

 

Speed mit dem alten Oldtimer-Besitzer Folge 6: Der Geheimcode Teil 1
Speed trifft auf einer Spazierfahrt einen alten Mann, der mit seiner Enkelin in seinem Oldtimer ebenfalls spazieren fährt. Der Mann hat die alte „Tin Lizzy“, ein Exemplar des berühmten Ford Model T, von seinem Vater geerbt, der ein berühmter Gangster war. Sein inzwischen betagter Sohn hat damit jedoch nichts zu tun, er kümmert sich im Gegenteil rührend um eine ganze Schar von Waisenkindern. Unterdessen ist der Kopf einer internationalen Verbrecherorganisation aus dem Gefängnis ausgebrochen. Er stiehlt den Wagen des alten Herrn, der das Andenken an seinen Vater natürlich wiederhaben will. Speed verspricht, ihm zu helfen.

Auf der Tasse in dieser Szene ist scheinbar zufällig ein Seepferdchen zu sehen, das Symbol des Produktionsstudios Tatsunoko Trixi findet tatsächlich den Wagen beschädigt abseits einer Straße, und in der Werkstatt von Speeds Vater wird der Oldtimer wieder repariert. Merkwürdig ist nur, dass auf einmal lauter Kunden mit dem gleichen Oldtimer vor der Werkstatt Schlange stehen, und alle haben dieselben Schäden. Speed findet heraus, dass auf dem Orginalmotorblock des alten Herrn, den dieser in seiner Garage versteckt hat, eine Zahlenkombination eingestanzt ist. Es ist offenbar ein Geheimcode, hinter dem der gesuchte Ausbrecher her ist. Der Code führt zum Versteck von einer Million Dollar, wie der gesuchte Ausbrecher im Gefängnis von einem alten Mitgefangenen erfahren hat. Speed lockt die Verbrecher auf seine Fährte.
up

 

Trixi schleicht sich verkleidet an Bord von Speeds Wagen Folge 7: Der Geheimcode Teil 2
Die Verbrecher entführen Speed und den alten Mann. Speed kann jedoch seinem Vater telefonisch noch einen Hinweis geben. Dann fahren die Gauner mit ihren beiden Gefangenen zu dem Ort in den Bergen, an dem sie den Schatz vermuten. Unterwegs treffen sie ein einheimisches Mädchen, die sie als Fremdenführerin mitnehmen. Das Mädchen stellt sich als Speeds verkleidete Freundin Trixi heraus, die mit Speeds Hilfe die Gangster überwältiget. Doch ihre Flucht hält nicht lange, sie laufen in eine Falle der Gangster und werden doch an den Ort des Verstecks gebracht. Dort angekommen, finden sie tatsächlich eine Markierung an einem Stein. Sie graben einen Koffer voller Geld aus. Es kommt zu einem Handgemenge, doch der Gangsterboss kann mit dem Geld fliehen. Speed verfolgt ihn mit seinem Mach 5, und kann ihm in letzter Sekunde den Koffer abnehmen, bevor der Gangster mit einem Hubschrauber entkommt. Der Koffer fällt zu Boden, springt dabei auf, die Geldbündel fallen heraus und zerfallen augenblicklich zu Staub. Offenbar sind sie durch die jahrzehntelange Lagerung im Boden chemisch stark zersetzt worden.
up

 

Folge 8: Am Rad der Geschichte
Wieder eine US-Folge, die handlungsmäßig an Folge 5, der letzten Folge der zweiten Videokassette, anschließt. Speed und seine Freunde finden heraus, warum die Zukunft so finster geworden ist und versuchen, die Zukunft zu ändern, indem sie die Ursache für die Zustände bekämpfen.
up

 

Folge 9: Das Idol
Erneut eine US-Folge, die sich dadurch auszeichnen, dass sie niemals Fortsetzungsfolgen sind. Speed fährt bei einem Straßenrennen quer durch Europa mit. Der König des Landes, in dem sich das Ziel befindet, läßt die Fahrer unwissentlich Waffen in sein Land schmuggeln, mit denen er anschließend seine Nachbarländer angreifen will. Speed, Trixi und Racer X können seine finsteren Pläne aber durchkreuzen, wobei sich der König schließlich als grünes Monster entpuppt.
up

 

Folge 10: Goldtransport Teil 1
Speed nimmt zusammen mit seiner Freundin Trixi als Beifahrerin am großen Weltmeisterschaftsrennen aller Klassen teil. Unter den vielen Teilnehmern am Rennen, zu dem jeder fahrbare Untersatz zugelassen ist, befindet sich auch ein mysteriöser riesiger Mammut-LKW mit 30.000 PS, dessen zwielichtige Besatzung keinen sehr fairen Eindruck macht. Vor dem Start gibt es noch eine unvorhergesehene kleine Verzögerung: Die Polizei durchsucht alle teilnehmenden Fahrzeuge, weil aus der Nationalbank Goldbarren im Wert von 50 Millionen US-Dollar gestohlen worden sind. Die Polizei will verhindern, dass das Gold während des Rennens unbemerkt außer Landes geschmuggelt werden soll.

Doch das Gold wird nicht gefunden, und so wird das Rennen gestartet. Speeds Mechaniker Sparkey wird kurz zuvor jedoch von dem Fahrer des Monster-Trucks außer Gefecht gesetzt, als er sich nur mal die Konstruktion des Wagens ansehen wollte. Racer X kommt Sparkey aber zu Hilfe und heftet sich danach zum Schutz unbemerkt an Speeds Fersen.

Das Rennen ist im Gang, und der Monster-Truck schaltet mit unfairen Mitteln nach und nach alle Gegner aus, die seinen Sieg verhindern könnten. Zum Schluß sind nur noch Speed und der Monster-Truck übrig. Speed muß alle Register an technischen Tricks ziehen, die in seinem Mach 5 eingebaut sind, damit er und Trixi weiter im Rennen bleiben. Doch dann landet er nach einem Ausweichmanöver in einem eiskalten Bergsee und versinkt in der Tiefe...

Bemerkung: Gemessen am Goldpreis zur Entstehungszeit der Serie hätte Gold im Wert von 50 Millionen US-Dollar tatsächlich etwa 50 Tonnen gewogen, das wären 2,6 Kubikmeter reines Gold gewesen. Damit wäre der Riesen-LKW aus der Folge zwar immer noch überdimensioniert, aber einen schweren LKW mit Anhänger und bis zu 10 Achsen hätte diese Menge Goldes dennoch erfordert.
up

 

Folge 11: Goldtransport Teil 2
Während die Besatzung des Monster-Trucks glaubt, Speed ausgeschaltet zu haben, können sich Speed und Trixi mit ihrem Mach 5 wieder aus dem Wasser befreien und unbemerkt die Verfolgung des Monster-Trucks aufnehmen. Doch sie werden aus der Luft aus einem Flugzeug heraus von dem Besitzer des Monster-Trucks entdeckt, der damit natürlich das gestohlene Gold schmuggeln will. Der Gangsterboss setzt mehrfach seine Leute auf Speed an, doch der schafft es immer wieder zu entkommen. Als die Lage zum Schluß doch noch aussichtslos erscheint, kommt Speed und Trixi der geheimnisvolle Racer X wieder zu Hilfe. Speed setzt die Verfolgung des Monster-Trucks fort. Am Ende passieren beide Fahrzeuge gleichzeitig die Ziellinie, doch der Monster-Truck hält nicht an, sondern fährt ungebremst weiter, da Speeds kleiner Bruder Spritle und sein Affe Chim-Chim sich unbemerkt an Bord geschlichen und die Mannschaft außer Gefecht gesetzt haben. Der Monster-Truck kracht schließlich in einen großen Öltank am Hafen und geht in Flammen auf. Speed rettet Spritle und Chim-Chim und auch die Besatzung des Monster-Trucks kann den Flammen unverletzt entkommen. Durch die große Hitze schmilzt die Karosserie des Monster-Trucks und zurück bleibt ein großer Haufen geschmolzenen Goldes. Speed aber hat das Rennen gewonnen, da der Monster-Truck disqualifiziert wurde.
up

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : Speed Racer Webmaster     ...