anime no tomodachi ...
...    

City Hunter - Ein Fall für Ryo Saeba

    ...

Index A-Z ] [ Episodenliste ] [ Daten ] [ Lyrics ]

[ Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 22 ]


...

Episoden 1 - 11:

  1. Episoden-Info Der unheimliche Fremde
  2. Episoden-Info Zu früh zum Sterben
  3. Episoden-Info Die letzte Runde
  4. Episoden-Info Willkommen in der Hölle
  5. Episoden-Info Die Schwarze Hand
  6. Episoden-Info Die Geister der Vergangenheit
  7. Episoden-Info Der zweite Tod
  8. Episoden-Info Das Geheimnis der Krone
  9. Episoden-Info Gefährliche Spiele
  10. Episoden-Info Die kleine Gangsterbraut
  11. Episoden-Info Die schwarze Tulpe
Ryo Saeba


Short Line

 

Text: Folgen 5+6: K-Toon (Pay-TV), Folgen 1-4, 7-11 und Bilder: Markus Klein

Achtung, hier folgen Inhaltsangaben der einzelnen Episoden.
Wer die Serie nicht kennt und sich die Spannung nicht nehmen will, sollte nicht weiterlesen! ;-)

 

Die attraktive Natsumi sucht den Mörder ihrer Schwester Folge 1: Der unheimliche Fremde
Der junge und attraktive, aber unverbesserliche Schürzenjäger Ryo Saeba ist Privatdetektiv, und noch dazu der beste der Stadt, genannt City Hunter. Durch seinen Freund und Partner Makimura bekommt er einen neuen Auftrag: Die hübsche Natsumi Azuki sucht den Mörder ihrer kleinen Schwester, der diese auf offener Straße scheinbar grundlos erschossen hat. Ryo trifft sich mit der attraktiven Klientin ausgerechnet in einer zwielichtigen Nachtbar, aber es gelingt ihm dennoch, die mißtrauisch gewordene Natsumi von seinen Fähigkeiten als Privatdetektiv zu überzeugen.

Natsumi lernt Ryo bald näher kennen, als ihr lieb ist Bald ist er dem Killer auf der Spur, der sich als nächstes Opfer offenbar Natsumi ausgesucht hat. Ryo zieht zu ihrem Schutz in Natsumis Apartment ein, was er natürlich gleich auszunutzen versucht. Aber wie erwartet bekommen die beiden Besuch von dem Killer, der mehrere Schüsse auf das Bett abgibt, in dem Ryo schläft... Aber der City Hunter ist ihm natürlich einen Schritt voraus und weiß trotz seiner Flucht jetzt, mit wem er es zu tun hat. Fortan jagt er den Killer, bis er ihn nach einer Verfolgungsjagd mit dem Auto stellen kann. Der Killer will schon aufgeben, blufft aber und nutzt einen günstigen Moment aus, um zu fliehen. Doch gleich darauf kehrt er zurück, um Ryo und Natsumi zu beseitigen. Aber da greift Ryo zu seiner Magnum und ist schneller...

Bemerkungen:

Als der Killer eine weitere junge Frau aus seinem Auto heraus anspricht, läuft diese schreiend davon. Ryo hat auf seinem Autodach zuvor ein Schild befestigt, das in der deutschen Synchronisation der Folge mit „Ich bin ein Killer“ übersetzt wird. Tatsächlich steht auf dem Schild: „Watashi wa hentai!“ - „Ich bin ein Perverser!“. Durch die richtige Übersetzung wird der verloren gegangene Gag dieser Szene erst klar.






Eine schriftliche Warnung, die Ryo dem Killer zukommen läßt, und die in der deutschen Fassung nicht übersetzt wird. Hier steht: „Jishu. Samonakuba shi!“, auf Deutsch: „Zeig dich selbst an. Wenn nicht, wirst du sterben!“.






Und schließlich ein Zettel, den Ryo dem Killer unbemerkt auf den Rücken klebt. Hier steht: „Omawari-san. Watashi o toete kudasai“, auf Deutsch: „Herr Polizist, nehmen sie mich bitte fest“.
up

 

Die hübsche Mitsuko soll entführt werden... Folge 2: Zu früh zum Sterben
Ryo Saeba muß diesmal die hübsche Mitsuko Shimizu beschützen, die Tochter und Assistentin eines berühmten Wissenschaftlers, der sich das Leben nahm. Nun sind zwielichtige Männer hinter der jungen Frau her, da sie als einzige die Forschungsergebnisse ihres Vaters kennt. Dieser hatte einen Bazillus entdeckt, der Tiere unfruchtbar machen kann und damit für eine Geburtenkontrolle sorgen kann. Leider ist dieser Bazillus jedoch auch für Menschen ansteckend, so daß er eine große Gefahr für die Menschheit darstellt. Davon haben auch skrupellose Waffenhändler Wind bekommen, die die neue Biowaffe nur zu gerne für viele Millionen verkaufen möchten. Ryo beschützt die schöne Biologin vor mehreren Entführungsversuchen der Gangster, und verschafft sich so das Vertrauen der jungen Frau. Allerdings versucht er auch wie immer die Nähe zu ihr auszunutzen, kann bei der kühlen Schönheit aber nicht landen.

... aber Ryo kann sie retten Als die Gangster schließlich Ryo und Mitsuko mit Betäubungsgas außer Gefecht setzen, gelingt ihnen die Entführung doch noch. Mitsuko erinnert sich an das Versprechen von Ryo, sie im Notfall wo immer sie auch ist zu erschießen, wenn sie sich nur an ein Fenster stelle. Doch sie sitzt in einem Hubschrauber, der sich im Anflug auf eine Insel befindet, wo sie für die Waffenhändler ihre Geheimnisse preisgeben soll. Doch da entdeckt sie ein Flugzeug - es ist tatsächlich Ryo Saeba, der ein Gewehr dabei hat. Mitsuko wünscht sich nichts sehnlicher, als daß Ryo sie erschießt, damit die Gangster ihr Ziel nicht erreichen. Ryo hat Mitsuko im Visier, konzentriert sich und drückt ab... und trifft den Hubschrauber, der ins Trudeln gerät und abstürzt. Mitsuko wird herausgeschleudert und stürzt in die Tiefe. Doch Ryo rettet sie mit einem Fallschirm und gemeinsam gleiten sie fast romantisch der Erde entgegen. Sobald Mitsuko ein Gegenmittel entwickelt hat, ist der Bazillus unbrauchbar und sie ist wieder in Sicherheit.
up

 

Megumi Iwasaki will den Tod ihres Freundes rächen Folge 3: Die letzte Runde
Der Boxer Shunichi Hagino wird bei einem Trainingslauf im Stadtpark von einem Unbekannten erschossen. Seiner Freundin kann er gerade noch den Namen des Täters zuflüstern. Es ist Inagaki, sein schärfster Konkurrent im Ring. Megumi Iwasaki, die Freundin des Toten, wendet sich an Ryo Saeba, um den Tod ihres Geliebten zu rächen. Es stellt sich heraus, dass Hagino bereits einen schweren Autounfall hatte, den er ebenfalls seinem Gegner Inagaki zu verdanken hatte. Im Krankenhaus lernte er dann Megumi kennen, die dort als Kinderärztin arbeitet. Megumi ist vor Verbitterung Medikamenten- und Alkoholabhängig geworden und hat nur noch ein Ziel, Inagaki auszuschalten.

Megumi sieht sich den Boxkampf an Ryo überwacht Inagakis neuen Gegner im nächsten Boxkampf und wird Zeuge, wie Inagaki den Champion im Stadtpark bedroht und ihn erpreßt, den nächsten Kampf zu verlieren. Zuvor hatte er bereits Hagino erpreßt, der sich jedoch nicht erpressen ließ und dafür schließlich mit seinem Leben bezahlen mußte. Ryo bringt Megumi dazu, sich den Boxkampf anzusehen und erschießt den skrupellosen Inagaki in einem günstigen Moment unbemerkt. Nach dem Kampf bittet Ryo Megumi, die ihn und seinen Partner mit ihrer Lebensversicherung bezahlen wollte, sich nichts anzutun und mit dem Trinken aufzuhören.
up

Makimura liest die Shounen Jump

Bemerkungen:

Als Ryo und sein Partner Makimura die Freundin des Toten im Stadtpark überwachen, tarnt sich Makimura mit einer Ausgabe des bekannten japanischen Manga-Magazins „Shounen Jump“, einer Zeitschrift für jugendliche Jungen. Ryo hält sich dagegen eine „richtige“ Zeitung vor’s Gesicht.

Ryo Saeba hat viel Sinn für die schönen Momente im Leben...




Ryo Saeba hat viel Sinn für die schönen Momente im Leben...

 

Kaori steckt in Schwierigkeiten Folge 4: Willkommen in der Hölle
Ryo wird von seinem Freund und Manager Makimura gebeten, dessen kleine Schwester Kaori zu suchen, die seit mehreren Tagen verschwunden ist. Makimura macht sich große Sorgen, weil seit einiger Zeit ein Fall von 19 verschwundenen hübschen jungen Frauen für Aufsehen sorgt, und er hofft, dass Kaori nicht das zwanzigste Opfer ist. Ryo übernimmt den Fall, hat die Schwester seines Freundes aber vorher nie gesehen. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf einen jungen Mann, der offenbar in derselben Sache ermittelt. Schnell findet Ryo heraus, dass dieser Fremde zum einen offenbar ein Anfänger ist, und zum anderen gar kein Mann, sondern eine Frau ist. Die beiden ermitteln nun zusammen, und nachdem Ryo herausgefunden hat, wo die Opfer zum letzten Mal gesehen wurden, spielt die unbekannte Schöne mutig den Lockvogel und betritt das Damenmodengeschäft. Dort wird die Umkleidekabine mit einer versteckten Videokamera überwacht, und wenn sich darin eine hübsche junge Frau umzieht, öffnet der Entführer per Knopfdruck eine Falltür im Boden, so dass die spärlich bekleideten Opfer in den Keller des Hauses fallen, wo der Täter sie betäubt. Doch Ryo ist ihr auf den Fersen, springt ihr durch die Falltür hinterher und kann den Entführer nach einem gezielten Schußwechsel überwältigen. Die mutige junge Frau stellt sich schließlich als Kaori heraus, Makimuras Schwester. Sie war dem Mädchenhändlerring auf der Spur, weil ihre beste Freundin eines der entführten Opfer war.
up

 

Folge 5: Die Schwarze Hand
Ryos langjähriger Freund und Manager Makimura wird das Opfer eines Killers. Sterbend bittet er Ryo, sich um seine Schwester Kaori zu sorgen. Die beiden werden Partner. Gemeinsam suchen sie nach Makimuras Mördern.
up

 

Folge 6: Die Geister der Vergangenheit
Auf eine junge Schauspielerin werden während der Dreharbeiten zu ihrem neuen Film mehrere Mordanschläge verübt. Zu ihrem Schutz wird deshalb Ryo Saeba engagiert. Der kommt einem Geist auf die Spur.
up

 

Ryo nimmt den Auftrag an Folge 7: Der zweite Tod
Ein ehemaliger Chauffeur eines bekannten Spitzenpolitikers wendet sich verzweifelt an Ryo Saeba, weil er wegen einer üblen Erpressung seine geliebte kleine Tochter nicht mehr sehen kann. Weil der mächtige Politiker ein Jahr zuvor betrunken einen Autounfall verursachte, bei dem ein Kind starb, zwang er damals seinen Chauffeur, die Schuld auf sich zu nehmen, da der Unfall sonst das sichere Ende seiner Karriere bedeutet hätte. Es wurde ein Selbstmord vorgetäuscht, von dem die Öffentlichkeit glaubte, der Chauffeuer sei ums Leben gekommen. Er konnte sich jetzt jedoch nicht mehr in der Öffentlichkeit sehen lassen und gab seine Tochter zu Verwandten. Seiner kleinen Tochter versprach er aber, bald zurück zu kommen. Deshalb bittet er Ryo nun um Hilfe.

Ryo stellt dem Politiker eine Falle Obwohl der Auftraggeber diesmal ein Mann ist, macht Ryo ausnahmsweise einmal eine Ausnahme und nimmt den Auftrag an. Er stellt dem Politiker eine Falle. Ryo läßt den ehemaligen Chauffeur als Erpresser auftreten, der eine Million Yen für sein Schweigen fordert. Eiskalt wie der Politiker ist, beschließt er den Chauffeur umbringen zu lassen. Ryo hört die Beauftragung des Killers jedoch ab und trifft sich selbst, getarnt als der Killer, mit dem Gesandten des Politikers, einem Staatssekretär. Durch einen Trick, der im letzten Moment noch beinahe schief gegangen wäre, täuscht er den sicheren Tod des Chauffeuers vor, der nun ohne Angst vor seinem ehemaligen Chef zusammen mit seiner Tochter weiterleben kann.
up

 

Saiko Nogami, Ryos große Liebe Folge 8: Das Geheimnis der Krone
Ryo bekommt Besuch von Saiko Nogami, der einzigen Frau, die er jemals geliebt hat. Saiko ist Detektivin bei der Polizei und braucht Ryos Hilfe. Die geheimen Pläne der westlichen Nationen zur Verteidigung des Weltraums sind gestohlen worden und die ulamesische Republik ist hinter diesen Plänen her. Saiko hat Grund zu der Annahme, dass sich der Mikrochip mit den Plänen in einer antiken goldenen Krone befindet, die die ulamesische Republik von einem Museum kaufen will. Ryo soll für Saiko daher vorher die Krone aus der Ausstellung stehlen.

Saiko wird verfolgt Das ist jedoch einfacher gesagt als getan. Das Glas der Vitrine ist ein speziell beschichtetes Sicherheitsglas, das sogar Revolverkugeln abfängt. Ryo muß daher extrem schnell hintereinander zweimal auf den Sensor in der Vitrine zielen: Mit dem ersten Schuß muß er ein Loch in die Vitrine schießen, und mit dem zweiten Schuß muß er exakt durch dieses Loch mit der zweiten Kugel den dahinter befindlichen Sensor treffen. Der Plan gelingt und Saiko findet in der Krone tatsächlich den Mikrochip. Leider war in der Vitrine noch ein zweiter Sensor, so dass der Alarm doch noch ausgelöst wird und Ryo sich schnellstens was einfallen lassen muß, um die anrückenden Wachmänner auszuschalten...
up

 

Die schöne Yohko Makino bittet Ryo um Hilfe Folge 9: Gefährliche Spiele
Ryo bekommt einen Auftrag von Yohko Makino, einer wunderschönen Frau, die als Croupier in einem Spielcasino arbeitet. Sie hat das Talent ihres Vaters geerbt, der einer der besten Croupiers war. Sie gewinnt bei fast allen Arten von Glücksspielen und kann spüren, welche Spielkarten verdeckt vor ihr liegen. Mit diesem einzigartigen Talent ist sie jedoch von unschätzbarem Wert für das Spielcasino, und so ist sie eine Art Gefangene, denn die Besitzer würden sie niemals weggehen lassen. Doch jetzt hat sie eine Chance, ihrem Gefängnis zu entkommen: Zwei Yakuza-Bosse wollen um einen umstrittenen Bezirk spielen, und sie hat zugesagt, für einen der Bosse als Profi zu spielen. Gewinnt sie, dann ist sie frei. Doch sie traut den Gangstern nicht über den Weg und bittet Ryo vorsichtshalber, für ihren Schutz zu sorgen.

Am Ende tritt Yohko doch noch gegen die Yakuza an Ihr Gegner in dem Spiel, ebenfalls ein Profi und sehr von sich überzeugt, will aber nicht gegen eine Frau spielen und fordert Yohko Makino zu einem Wettkampf heraus, um zu sehen, ob sie ein würdiger Gegner für ihn ist. Er verliert trotz aller Tricks haushoch, so dass er Yohko und Ryo aus verletztem Stolz später auf dem Heimweg nachstellt, wo ihn Ryo aber ausschalten kann. Die Yakuza sind jedoch nun gewarnt, dass sie keine Chance haben zu gewinnen, wenn Yohko gegen sie antritt. Da hat der in seinem Stolz tief verletzte Gegenspieler von Yohko aber eine Idee. Er hat Ryos schwachen Punkt entdeckt: seine Vorliebe für schöne Frauen. Fortan laufen Ryo reihenweise leicht bekleidete schöne junge Frauen über den Weg, die ihn verführen wollen. Ryo ist mit seinen Nerven am Ende und hält diese Folter nicht mehr aus. Doch dann kommt ihm eine Idee, wie er die Yakuza-Leute doch noch überlisten kann. Das große Spiel findet statt, und zur großen Überraschung der gegnerischen Yakuza-Bosse erscheint Yohko, wenn auch mit leichter Verspätung. Ryo hat die auf sie angesetzten Yakuza-Schergen ausschalten können. Wie erwartet gewinnt sie das Spiel und ist nun frei.
up

 

Die schöne Sayaka glaubt, leichtes Spiel mit Ryo zu haben Folge 10: Die kleine Gangsterbraut
Ryo muß den Leibwächter für die Tochter eines Yakuza-Bosses spielen. Sie hat in einer Disco den Anführer einer gefährlichen Motorrad-Gang verletzt, der nun auf Rache sinnt. Sayaka, die Yakuza-Tochter, entpuppt sich als äußerst hübsches junges Mädchen, das allerdings genau wie ihr Vater seinen eigenen Kopf hat. Ryo gibt sich Sayaka gegenüber als neuer Hauslehrer aus, der ihr aber schon bald gehörig auf den Wecker geht. Ryo läßt sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und weicht Sayaka nicht von der Seite. Es dauert auch nicht lange, bis die Rockerbande sich meldet. Doch Ryo hat schlagkräftige Argumente, die den Tiger, den Anführer der Gang, und seine Gefolgsleute überzeugen, Sayaka in Zukunft in Ruhe zu lassen.

Szenenbild
Bemerkungen:

Was einem wegen der Kürze der Szene beim einfachen Zuschauen kaum auffällt: Der Mann am Steuer des Fensterputzlifts vor Sayakas Zimmerfenster, im Bild links oben neben Sayakas Vater (Mitte), hält sich angesichts der nur äußerst leicht bekleideten Sayaka (ihr Hemd ist vorne nicht zugekn�pft) wegen spontanen Nasenblutens einen Finger in die Nase (Link: größeres Bild).

Im übrigen sieht Sayaka, bis auf die dunkelblauen statt schwarzen Haare, Hitomi aus Ein Supertrio / Cat’s Eye auffallend ähnlich, ebenfalls einer Serie vom selben Autor Tsukasa Hojo.

 

Ryo, Kaori und Kasumi Folge 11: Die schwarze Tulpe
Kaori hat für Ryo einen Auftrag von einer „sehr jungen Frau“ angenommen. Da sie Ryo normalerweise wegen dessen Schwäche für weibliche Schönheiten von hübschen jungen Frauen fern halten will, hat es mit der Auftraggeberin natürlich eine besondere Bewandtnis: Sie ist erst 17 Jahre alt und noch Schülerin. Allerdings bereut Kaori ihre Sorglosigkeit schnell: Kasumi Asai, die jugendliche Klientin, gibt sich in ihrer Schuluniform absichtlich als unattraktive graue Maus und ist in Wirklichkeit auffallend hübsch und erstaunlich reif für ihr Alter. Und noch etwas überrascht an ihr: Kasumi führt ein Doppelleben. Neben ihrer unspektakulären Identität als Schülerin ist sie nachts als die von der Polizei händeringend gesuchte raffinierte Diebin „Einbrecherin 305“ unterwegs.

Der exzentrische Dr. Ranguu Ryo soll ihr dabei helfen, die weltweit einzigartige Blumenzwiebel einer schwarzen Tulpe, einer spektakulären Neuzüchtung, zu stehlen. Die befindet sich im Besitz des dubiosen Dr. Ranguu, eines besessenen Parapsychologen, der in einem schlossähnlichen Gebäude allein mit seinem ihm treu ergebenen Diener Sanchez Frankenstein-ähnlich seinen düsteren Forschungen nachgeht. Kasumi hat auch schon einen raffinierten Plan: Sie gibt sich mit Ryos Hilfe als besonders talentiertes Medium für parapsychologische Phänomene aus, und gelangt so ohne Verdacht zu erregen in das festungsähnlich bewachte Haus. In ihrer Begleitung befinden sich zu ihrem Schutz auch Ryo und Kaori. Das erweist sich schnell als entscheidender Vorteil, denn Sanchez, der Diener, verliebt sich Hals über Kopf in die burschikose Kaori, und hilft den drei Eindringlingen, die wertvolle Tulpe zu stehen. Auf ihrer Flucht erfahren Ryo und Kaori von ihrer Klientin auch den eigentlichen Grund für den ungewöhnlichen Diebstahl: Die Tulpenzüchtung ist das Lebenswerk ihres im Sterben liegenden Großvaters, dem sie vor seinem Tod seine Kreation wiederbringen wollte.
up

 

[ Bilder-Guide 1 - 11 ] [ Bilder-Guide 12 - 22 ]

 

       
...     Home : Verein : Service : Episodenlisten : City Hunter - Ein Fall für Ryo Saeba Webmaster     ...